Antifaschistischer Jugendkongress #2 – get organized

Auch dieses Jahr wird es einen antifaschistischen Jugendkongress geben. Dieser findet vom 20.-23. April im AJZ Chemnitz statt. Alles über Programm, Anmeldung, Anfahrt und vieles mehr findet ihr hier. There will be an antifascist youth camp like last year, which take place at AJZ Chemnitz from 20th to 23rd of April. You can find various […]

[Dresden] Antifaschistische Kundgebung zum Prozessbeginn gegen die „Gruppe Freital“

Am 07.03. startet der Prozess gegen die „Gruppe Freital“, welcher mehrere Angriffe und Anschläge auf Geflüchtete und Unterkünfte von Geflüchteten sowie auf politische Gegner*innen und ein alternatives Wohnprojekt vorgeworfen werden. Um den politischen Kontext dieses Verfahrens wie auch der Anschläge und Übergriffe zu thematisieren findet am 07.03. ab 7:30 Uhr an der Stauffenbergallee Ecke Hammerweg […]

[Chemnitz] Demonstration am 5.3. – Entnazifizierung? Es muss weiter gehen! – Faschist*innen stören, wo sie zur Ruhe kommen!

Demonstration am 5.3.  //  Treffpunkt am Karl-Marx-Monument um 17.00 Uhr (vorher Konzi mit Fatoni und BRKN für lau)   Am 05.03. jährt sich zum 72. Mal das Gedenken der Bombardierung von Chemnitz durch die Alliierten. Lange Jahre nahmen Neonazis diesen Tag zum Anlass, deutsche Täter*innen zu Opfern umzudeuten und diesen Geschichtsrevisionismus auf die Straße zu […]

Antifaschistischer Jahresrückblick im Vogtland 2016

Besser spät als nie: Der Jahresrückblick zu 2016. Auch das Jahr 2016 war im Vogtlandkreis (in Südwestsachsen) wieder davon geprägt, dass rechte Kräfte verschiedenster Strömungen sich bemühten, in der Region einen Rückzugsraum für ihre nationalistische Politik zu verankern. Erfreulich, dass dies immer wieder auf antifaschistische Gegenwehr gestoßen ist. Trotzdem bleibt für das kommende Jahr viel […]

Plauen bekommt ein Nazizentrum

Mit der Eröffnung eines Büros durch die neonazistische Kaderpartei „der III. Weg“ in Haselbrunn ist das Naziproblem in Haselbrunn ein weiteres Mal offensichtlich geworden. Am 07.01.2017 wurde in dem Plauener Stadtteil, in dem der „III. Weg“ eine Vorherrschaft anstrebt, ein sogenanntes „Bürgerbüro“ des „Stützpunktes Vogtland“ eröffnet. Ein „Bürgerbüro“ mit Potential zum „nationalen Zentrum“, doch wen […]

Wir wissen, was ihr letzten Winter getan habt…

„Wir sind Deutschland“ und der Rückkehr des Völkischen entgegentreten! Redebeitrag von the future is unwritten – Leipzig auf der Demonstration »Den III. Weg zerschlagen!« am 17. Dezember 2016 in Plauen.

Oury Jalloh das war Mord! Am 7.1.2017 nach Dessau!

Oury Jalloh wurde am 7. Januar 2005 zum Opfer rassistischer Polizeigewalt. An Händen und Füßen an eine feuerfeste Matratze gefesselt, starb er in einer brennenden Polizeizelle in Dessau, Sachsen-Anhalt. Seit über einem Jahrzehnt bemüht man sich um Vertuschung und Relativierung der Taten. Deshalb wird es auch am 7. Januar 2017 wie jedes Jahr eine Demonstration für Aufklärung und gegen rassistische Polizeigewalt in Dessau geben. Auch wir als Wasteland – Vernetzung antifaschistischer und antirassistischer Gruppen Ost rufen dazu auf sich an der Demonstration in Dessau zu beteiligen. Folgende Treffpunkte zur Anreise aus Ostdeutschland sind uns bekannt.

Motto- und Layout-Contest für den JuKo 2017

Du hast Layout-Skillz und wolltest die schon immer mal praktisch umsetzen und überall plakatiert sehn? Oder du bist eine Sprüchemaschine und hast immer gute Motto-Ideen? Super! Denn wir suchen noch ein Motto und Layout für den Juko 2017.

Von Leipzig nach Plauen – den III. Weg zerschlagen!

Die Antifaschistischen Gruppen des Vogtlands rufen für den 17. Dezember dazu auf eine Demonstration durch den von Kadern der rechten Partei der III. Weg bewohnten Plauener Stadtteil Haselbrunn durchzuführen. Deshalb rufen wir dazu auf mit uns am 17. Dezember 2016 nach Plauen zu fahren. Es gibt einen Zugtreffpunkt für Leipzig um 11 Uhr 15 am S-Bahnhof Connewitz.

Plauen 17.12. Antifademo “Den III. Weg zerschlagen – den Nazis die Homezone streitig machen!”

Die Verhältnisse in Sachsen sind nach rechts gerückt. Zwar Ausdruck einer gesamtdeutschen Tendenz, sticht das Bundesland dennoch heraus – mit einer weit verbreiteten pogromartigen rassistischen Stimmung, einer von Justiz und Zivilgesellschaft kaum ernsthaft behelligten neonazistischen Erlebniswelt und einer seit mehr als 25 Jahren stramm rechtskonservativen Regierungs- und Institutionslandschaft. Mit der Demonstration am 17.12. wollen wir, Antifaschist*innen aus Plauen und Umgebung, dahin gehen wo es den Nazis weh tut – in ihre vermeintlichen Rückzugsräume und Kieze.